Selbstständig als Illustrator? So bereitest du dich auf den Beruf vor (1/3)

Berufsanfänger, Business Skills, Selbstständigkeit

Möchtest du dich selbstständig als Illustrator anfangen zu arbeiten, aber weißt nicht, wo du anfangen sollst? Oder hast du dich bereits selbstständig gemacht und fragst dich jetzt, wie du das Ganze langfristig erfolgreich wuppen kannst?

 

Für beide Fälle gebe ich dir in dieser Beitragsreihe eine knackige erste Checkliste mit To-Do’s, um sicherer und effektiver als Illustrator durchzustarten. So kannst du dich schnellstmöglich auf das konzentrieren, was zählt: deine kreative Leidenschaft.

 

Dieser Beitrag ist Teil 1 von 3 und zeigt dir, wie du dich optimal auf die Selbstständigkeit als Illustrator vorbereitest.

 

Außerdem ist diese Beitragsreihe ein Bonus zu einem Kapitel aus meinem Buch »Magie der Gewohnheit – In drei Schritten Ziele setzen und erreichen für Kreative«. Hier kannst du dir eine kostenlose Leseprobe sichern.
Beispielroutinen

Schritt 1: Definiere deinen Startpunkt

Bevor du dich auf den Weg machst, solltest du erst einmal überprüfen: Wo stehst du und wo willst du eigentlich hin? Wenn du das nicht tust, wäre das wie als wäre dein Navi auf einer Reise ausgefallen und du irrst verloren in einer fremden Stadt umher – planlos, nutzlos und frustrierend.

Studium: Ja oder nein?

Eines direkt vorweg: Du musst nicht studieren, um Illustrator zu werden. Du kannst jung oder alt, studierter Künstler oder ausgebildeter Klempner sein. Alles, was am Ende zählt, bist du und deine Arbeiten und ob dieses Gesamtpaket zum Kunden passt.

Hochschulen mit Schwerpunkt Illustration

  • HAW Hamburg

  • HS Augsburg

  • Hochschule Macromedia

  • nicht empfehlenswert: private Hochschulen (zu hohe Kosten für Bildung, die du dir auf günstigere Weise aneignen kannst)

Vorteile vom Studium

Du hast viel Zeit und Möglichkeiten, zu experimentieren und deinen individuellen Weg zu finden. Wenn du an der richtigen Uni bist, hast du Gleichgesinnte um dich herum, mit denen du dich schneller weiterentwickeln und austauschen kannst. Außerdem hast du mit Studium später die Möglichkeit, an einer staatlichen Hochschule zu unterrichten (zusätzliche Einkommensquelle). Schließlich eignest du dir mit einem artverwandten Studium (zum Beispiel Grafikdesign) zusätzliche Kenntnisse an, die dir später nützlich sein werden.

Alternativen zum klassischen Studium

Die Fertigkeiten und das Wissen musst du dir auf jeden Fall aneignen. Das »Wie« geht aber auch anders: Ausbildung (z.B. Mediendesign), Fernstudium oder Selbststudium sind weitere Möglichkeiten.
Beispielroutinen

Kläre deine Berufliche Situation

Wenn du nicht studierst, arbeitest du in Voll- oder Teilzeit? Möchtest du deine Arbeit weiterhin behalten und deine Selbstständigkeit erst einmal nur nebenberuflich starten oder direkt Vollzeit selbstständig durchstarten? Gibt es vielleicht andere Jobs, die dich mit weniger Zeitaufwand erst einmal über Wasser halten oder kannst du Stunden in deinem jetzigen Job reduzieren, bis die Selbstständigkeit funktioniert? Möchtest du überhaupt nur von Illustration leben oder eher ab und an ein bisschen Geld mit deiner Leidenschaft verdienen?

nebenberuflich selbstständig als Illustrator *in

… wenn du genügend Zeit hast neben der Arbeit; dir Sicherheit wichtig ist, du erst langsam in deine neue Beschäftigung hineinwachsen möchtest oder du nur ab und an Aufträge für andere umsetzen möchtest – dies ist oft der entspanntere und erfolgsversprechendere Weg.

Achtung = Nebenberuflich musst du auf gewisse Grenzen achten. Dein Arbeitgeber darf dir die Selbstständigkeit nebenbei nicht verbieten, aber sie darf deinen Job auch nicht negativ beeinflussen und muss in einem zeitlich geringeren Umfang ausgeführt werden. Informiere dich dazu genauer.

Vollzeit selbstständig als Illustrator *in

… wenn du risikobereit bist, genügend Rücklagen gebildet hast, bereits erste Kunden hast oder sicher bist, dass du sie innerhalb der ersten Monate schnell generieren wirst und bereits sehr gute Arbeiten vorweisen kannst (ansonsten steuerst du direkt in große, finanzielle Schwierigkeiten).

Bilde Finanzielle Rücklagen

Unabhängig von deiner Situation: Hast du zur Not genügend Rücklagen gebildet? Das bedeutet: Hast du circa drei bis sechs Monatsgehälter auf einem Giro- oder Tagesgeldkonto zur Verfügung? Bei ausbleibenden Aufträgen wirst du darauf angewiesen sein. Zudem solltest du zuerst Schulden begleichen. 

Sei ehrlich und analysiere deine Chancen kritisch

Bist du wirklich bereit für die Selbstständigkeit – emotional und von deinen Arbeiten her? Es gibt unglaublich viele gute Illustratoren und damit viel Konkurrenz. Wenn du nicht ein gewisses Level bereits erreicht hast, einige sehr gute Arbeiten vorweisen kannst oder ein besonderes Alleinstellungsmerkmal besitzt, solltest du erst einmal weiter üben, bevor du dich selbstständig als Illustrator machst. Ansonsten wirst du wahrscheinlich keine Kunden finden. An Wissen sollte es hingegen nicht scheitern: Das kannst du dir schnell aneignen.

Schritt 2: Definiere deine Ziele & plane voraus

Kurz: Mit der Selbstständigkeit wird das ohne Reflexion auf Dauer nix. Du kommst nicht voran, findest nicht die richtigen Kunden und sie finden dich nicht. Du musst nicht alles bis 10 Jahre in die Zukunft genau planen oder einen detaillierten Business-Plan ausarbeiten, aber eine grobe Richtung ist wichtig.

Kläre deine Positionierung

Welche Aufträge / Zeichnungen möchtest du umsetzen? Illustration ist ein extrem vielfältiges Tätigkeitsfeld: Von Kinderbuch, medizinischen Darstellungen, Comic / Manga, Erklärvideo-Illustrationen, Animationen, Schulbuch, Game Art und mehr ist alles dabei.

Generalist oder Spezialist?

Entscheide dich: Möchtest du viele Bildarten / Stile anbieten oder möchtest du dich auf ein bis zwei Arten beschränken? Generell gilt: Spezialisten haben es als Freiberufler leichter. Kunden fragen diese oft wegen ihrer Expertise an. Generalisten gelten oft als »Jack of all Trades«, die viel können, aber nichts extrem gut. Kleine Firmen, wie zum Beispiel Game Studios, suchen aber auf der anderen Seite oft eher diese Alleskönner. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel und im Endeffekt geht es darum, den Kunden zu überzeugen. Wenn du das mit deiner Arbeit kannst, ist es egal, wo du stehst. Meistens kommt die Spezialisierung aber erst mit der Zeit. Verkrampfe dich dabei nicht, wenn du dich nicht entscheiden kannst.

Nutze deine Interessen

Welche Arbeiten hast du bisher angefertigt? Wo zieht es dich natürlich hin? Dort, wo deine Interessen liegen, liegen auch oft deine Stärken und umgekehrt. Du kannst viel lernen und üben, aber kämpfe nicht gegen dich selbst: Nutze deine natürlichen Talente. Du kannst gut zeichnen, aber weniger gut malen? Probiere Comic-Kunst! Du lernst / liest gern und gibst dieses Wissen gern an andere weitere? Versuche dich an Schulbuch- oder Erklärvideo-Illustrationen! Du spielst gern Videospiele und Brettspiele? Game Art könnte das Richtige für dich sein.

Definiere deine Wunschkunden

Welche Kunden möchtest du haben, sobald du selbstständig als Illustrator arbeitest? Für oder mit welcher Firma möchtest du unbedingt einmal arbeiten? Wer ist deine Zielgruppe? Wo passen deine Arbeiten und dein Stil dazu? Welche Werte und Produkte kannst und möchtest du vertreten? Was wünscht sich der Markt? Was ist gefragt und was nicht?

Schaue auf deine Konkurrenz

Was unterscheidet dich und deine Arbeiten von anderen Illustratoren? Wo liegt dein Alleinstellungsmerkmal?

Definiere deine individuellen Ziele

Was möchtest du in deiner Illustratorenkarriere unbedingt erreichen abseits von normalen Aufträgen? Möchtest du bestimmte Preise gewinnen, eigene Produkte veröffentlichen oder einen speziellen Zweck unterstützen?
Beispielroutinen

Überlege dir deine Einkommensziele

Selbst, wenn du liebst, was du tust, wirst du ohne genügend Geld früher oder später deine Selbstständigkeit aufgeben müssen. Deshalb frage dich: Welche Ausgaben hast du (Summe X) und welche Einnahmen brauchst du (Summe Y > X)? Wie viel musst du stündlich oder täglich verdienen, um auf diese Einnahmen zu kommen (Stundensatz und Tagessatz definieren)? Alternativ: Welche Arbeiten rechtfertigen deinen gewünschten Betrag bzw. wo kannst du so viel Wert schaffen, wenn du selbstständig als Illustrator arbeitest? Beachte dabei: Für Selbstständige entstehen oft viel höhere Ausgaben als für normale Arbeitnehmer. 

Beschaffe dir alles Notwendige

Welche Soft- und Hardware benötigst du für deine geplante Arbeit? Hier findest du meine Empfehlungen für Zeichenprogramme und Grafiktabletts. Welche Ausstattung brauchst du (Möbel, Büro, etc.)? Wenn du möchtest, recherchiere: Welche Gründungszuschüsse und finanzielle Starthilfen kannst du beantragen?

Schritt 3: Bilde dich weiter

Auf deinem Weg zu und auch während deiner Selbstständigkeit als Illustrator gibt es jede Menge zu lernen. Deshalb fang am besten so früh wie möglich mit deiner Weiterbildung an. Du musst nicht alles auf einmal abarbeiten, aber je eher du anfängst, desto einfacher wirst du es später haben und desto weniger schwere Fehler wirst du machen. Folgende Themen sind wichtig:

Zeichengrundlagen

Lerne und übe beständig die Grundlagen Perspektive, Form & Proportionen, Licht & Farbe, Design & Komposition und Anatomie. Beschäftige dich auch mit deinen Zeichenprogrammen und lerne Hacks, um diese effizienter zu benutzen. Selbst als traditioneller Künstler wirst du Bilder irgendwann digitalisieren und zumindest leicht bearbeiten müssen. Je besser und sichtbarer du wirst, wenn du selbstständig als Illustrator bist, desto eher kommen Kunden auf dich zu.

Meine Buchempfehlungen

Beispielroutinen

Soft Skills

Techniken für effektive Kommunikation, Verhandlung, Verkauf, Marketing und Präsentation werden dir in der Interaktion mit deinen Kunden, aber auch in deinem restlichen Leben immens weiterhelfen.

Recht

Lerne Verträge zu verstehen, um nicht über den Tisch gezogen zu werden. Was sind Nutzungsrechte und das Urheberrecht? Worauf musst du deshalb achten? Welche Gesetze musst du als (Klein)Unternehmer generell beachten – on- und offline?

Meine Buchempfehlungen

Steuern & Buchhaltung

Hier das Wichtigste für den Anfang: Möchtest du die Kleinunternehmerregelung in Anspruch nehmen? Musst du dich als Freiberufler oder als Gewerbetreibender beim Finanzamt anmelden? Wie stellst du korrekte Rechnungen und Angebote? Was gilt es bei der Dokumentation deiner Einnahmen und Ausgaben zu beachten und erfüllst dabei die Richtlinien der GOBD? Wie funktioniert die Einnahmen-Überschuss-Rechnung und Steuererklärung generell?

Finanzen

Wie berechnest du deinen Stunden- oder Tagessatz, Honorare und Nutzungsfaktoren? Welche Wege gibt es, deine finanzielle Lage allgemein zu verbessern? Wie kannst du mehr verdienen, sparen und investieren?

Sonstiges

Was musst du generell zur Selbständigkeit wissen? Was ist die KSK? Wie setzt du effektiv Ziele? Wie baust du deine Selbstständigkeit aus?
Beispielroutinen

Deine nächsten Schritte

Im nächsten Teil 2 wirst du erfahren, wie du dein künstlerisches Portfolio aufbaust, erste Kunden gewinnst und den gesamten Papierkram leicht erledigst. Melde dich gern für meinen Newsletter an, um weitere neue Beiträge nicht zu verpassen.

 

PS: Diese Beitragsreihe ist ein Bonus zu einem Kapitel aus meinem Buch »Magie der Gewohnheit – In drei Schritten Ziele setzen und erreichen für Kreative«. Hier kannst du dir eine kostenlose Leseprobe sichern.

 

Wenn dir mein Blog Post gefallen und geholfen hat, dann teile ihn gern auf Social Media (Facebook, Twitter, Instagram & co.) oder empfehle ihn weiter.

Weitere Beiträge

Künstler-Interview mit Kristina Gehrmann – Ihre kreative Routine

Kristina Gehrmann verrät ihre kreative Routine und gibt einige Tipps zu Kreativität, Gesundheit und dem Alltag von Künstlern.

Grafiktablett Empfehlung 2020 – Für digitale Zeichenanfänger & Profis

Sieh selbst, welches das passende Grafiktablett für dich ist, um mit dem digitalen Zeichnen durchzustarten.

Buchempfehlungen für Kreative 2020

12 Bücher: Zeichnen lernen & Persönlichkeitsentwicklung für Kreative

Nutze meinen 1-Jahres-Leseplan mit 12 Buchempfehlungen, um zeichnen zu lernen und deine kreative Persönlichkeitsentwicklung voranzutreiben.

Warum dir die Angst deinen Weg im Leben zeigt

Wie du deine Angst als Kompass für dein Leben nutzen kannst inklusive Personal Story zur Motivation.

Gewohnheiten ändern: 3 Gründe, warum du daran scheiterst

Warum scheitern viele Menschen mit ihren Gewohnheiten? Hier erfährst du die 3 Gründe und was du tun kannst, um deine Gewohnheiten zu ändern.

Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über die Autorin

Sandra Süsser – The Coaching Artist

Ich schaffe Kunst und helfe gleichzeitig anderen kreativen Menschen, ein ganzheitlich erfolgreiches und glückliches Leben zu führen.

* = Affiliate Links. Damit unterstützt du meine Projekte ohne selbst mehr zu zahlen!
So kann ich noch mehr kostenlose Beiträge, die wir beide lieben erstellen. Ein Win-Win für beide Seiten 

Hinweise zu der von der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, dem Einsatz von MailChimp, Protokollierung der Anmeldung und deinen Daten sowie zu deinen Widerrufsrechten findest du in der Datenschutzerklärung.

E-Mail-Adresse = Pflichtfeld

© 2020 Sandra Süsser – The Coaching Artist

Alle Rechte vorbehalten

 

Folge mir

Instagram

Mein digitales Skizzenbuch

Youtube

Tutorials & andere Videos

Facebook

Updates & mehr Tipps

 

Kontakt

Schreibe mir gern eine E-Mail an: sandra.suesser@web.de 

Impressum

Datenschutz 

Pin It on Pinterest

Share This