Adobe Fresko vs. Procreate | Der Zeichenprogramm-Vergleich

von Jul 8, 2023

Lesezeit: 33 Minuten
Als professioneller digitaler Künstler arbeite ich bereits seit vielen Jahren hauptsächlich mit den Programmen Photoshop (am Desktop) und Procreate (auf dem iPad).

 

Dennoch möchte ich immer offen bleiben für neue Entwicklungen und habe daher und auf Wunsch einer meiner S-Art Mitglieder das Programm »Adobe Fresko« nun einmal auf Herz und Nieren getestet und mit Procreate verglichen. Das Review-Video dazu findest du hier (kommt noch).

 

In diesem Beitrag findest du einmal die Zusammenfassung meiner Eindrücke, die Vor- und Nachteile der beiden Programme sowie ein abschließendes Fazit zu: Welches ist das bessere digitale Zeichenprogramm – Adobe Fresko oder Procreate?
Adobe Fresko vs. Procreate

Adobe FRESKO vs. Procreate

1) Kompatibilität

Zunächst einmal ist es wichtig, dass man auf dem eigenen Gerät überhaupt das gewünschte digitale Zeichenprogramm nutzen kann und bereits bei dieser Kompatibilität unterscheiden sich die beiden massiv.
Desktop (Windows)
Desktop (MacOS)
Tablet (Windows)
Tablet (iPad)
Smartphone (iOS)
Smartphone (Android)
Sieger
Adobe Fresko
(Microsoft Surface)
Procreate
Während sich Adobe Fresko Betriebssystem übergreifend sowohl für Windows als auch für Mac auf fast allen Geräten nutzen lässt, ist Procreate lediglich für iOS auf dem iPad und in abgespeckter Variante auf dem iPhone verfügbar.

 

Das macht Adobe Fresko natürlich zum deutlich flexibler nutzbaren Zeichenprogramm. Und gerade für Windows-Tablet-Nutzer ist es das einzig nutzbare Programm von den beiden, wodurch sich der restliche Vergleich erübrigt.

 

Am relevantesten wird der restliche Vergleich wohl für jene, die mit einem iPad arbeiten, da sich das Smartphone nicht für ernsthafte langfristige Kreativ-Arbeit eignet.

Adobe FRESKO vs. Procreate

2) Preis & Zahlungsmodell

Unter allen Vergleichs-Kategorien unterscheiden sich die beiden Zeichenprogramme wohl im Preis mit am meisten. Je nach deinem Budget und persönlichen Präferenzen kann hier bereits die Entscheidung fallen.
Zugriff-Art
Zahlungs-Modell
Kosten
Sieger
Adobe Fresko
Freemium (Kostenlose & Kostenpflichtige Premium-Variante)
Abo
0€ (kostenlose Variante)
9,99€ (pro Monat / nur Fresco)
ca. 24€ (pro Monat / Fresco & Photoshop)
ca. 62€ (pro Monat / gesamte Creative Cloud)
Procreate
Kostenpflichtig
Einmalzahlung
14,99€
Procreate im App Store
Zu Procreate gibt es keine kostenlose Version. Hier musst du also direkt zahlen, um mit dem Malen starten zu können. Jedoch zahlst du gleichzeitig nur einmal und erhältst aktuell alle Updates ebenfalls kostenlos, was dieses Programm langfristig sehr attraktiv macht.

 

Bei Adobe Fresko hingegen gibt es ein Freemium-Modell. Das heißt, du kannst erst einmal kostenlos hinein schnuppern und theoretisch dauerhaft kostenlos mit dem Programm malen und zeichnen. Allerdings sind in dieser kostenlosen Variante einige Funktionen wie das Abspeichern von Werken stark beschränkt (geringe Auflösung) oder gar nicht zugänglich wie manche Brushes. Wenn dun dann also hochauflösende Bilder von deinen Fresko-Werken exportieren, Zugriff auf mehr Pinsel, die Möglichkeit auf den Import eigener Pinsel und zum Beispiel mehr Cloud-Speicherplatz haben möchtest, kommst du um ein kostenpflichtiges Premium-Abo nicht herum. Hier gibt es mehr Infos dazu.

 

Allerdings muss ich hier sagen, dass, entgegen vieler anderer Freemium-Modelle, hier die kostenlose Variante von Adobe Fresko bis auf den Export alles bietet, was man im Zeichner-Alltag benötigt und der Import von eigenen Pinseln, gerade wenn die Standard-Pinsel derart gut sind, völlig überbewertet wird. Für Hobby-Zeichner und gerade für Windows-Nutzer kann so also bereits das kostenlose Fresko genügen und tatsächlich die preiswertere Option darstellen.
Empfohlenes Adobe Fresko Abo
Nichtsdestotrotz stellen die einmaligen 10-15€ von Procreate auf lange Sicht natürlich einen unschlagbaren Vorteil dar. Selbst in der kleinsten Abo-Variante zahlst du bei Fresko nämlich ca. 110€ jährlich – knapp 100€ Unterschied allein auf ein Jahr gerechnet. Langzeitnutzung noch gar nicht bedacht.

 

Demzufolge macht Fresko-Premium, rein vom Preis betrachtet, eigentlich nur Sinn, wenn du bereits andere Programme von Adobe verwendest – zum Beispiel Photoshop oder Illustrator innerhalb der Adobe-Suit – und nicht extra dafür zahlen musst. Und genau in dieser Kombination glänzt es dann auch richtig, wenn du nahtlos zwischen den Programmen deine Arbeiten hin und her transferieren kannst. Doch mehr dazu später.

Mein Fazit — Preis & Zahlungsmodell

Insgesamt entscheidet sich damit die Preis-Frage mit deinen individuellen Workflow- und Zahlungspräferenzen.

 

  • Wenn du komplett neu im digitalen Zeichnen bist, kannst du auf nahezu allen Geräten mit Adobe Fresko wunderbar in der kostenlosen Variante starten.
  • Die Premium-Abo-Variante von Adobe Fresko eignet eher für jene, die ohnehin bereits mit anderen Adobe-Programmen arbeiten oder es vorhaben.
  • Procreate hingegen eignet sich lediglich für iPad-Nutzer, die in das digitale Malen & Zeichnen einsteigen und es auf Profi-Niveau ohne große Bildbearbeitung betreiben wollen.

 

Hinweis: Das ist zumindest die aktuelle Situation. Auch Adobe hatte vor vielen Jahren noch das Einmalzahlungs-Modell für die eigenen Produkte angeboten. Dass das aber auf lange Sicht für ein Tech-Unternehmen mit derartigen Produkten nicht tragbar ist, haben sie selbst schmerzvoll erkannt und konnten schließlich gerade noch so auf das Abo-Modell umsteigen – wie in diesem Video bereits erklärt. Natürlich ist das nur eine Vermutung, aber ich denke auch Savage Interactive (die Entwickler hinter Procreate) werden langfristig massive Probleme mit ihrem Modell bekommen, wenn der Geldfluss geringer wird und gleichzeitig die notwendigen Softwareanpassungen gleich bleiben bzw. sogar noch zunehmen. Es bleibt spannend.

Adobe FRESKO vs. Procreate

3.) Benutzeroberfläche & Gesten

Die Benutzeroberfläche (UI & UX Design) der beiden Zeichenprogramme ist unterschiedlich aufgebaut und hat Auswirkungen darauf, wie gut du dich im jeweiligen Programm zurecht findest.
Übersichtlichkeit
Gestensteuerung
Werkzeuge
Ebenenmenü
Ebenenoptionen & Modi
Ebenen-Masken
Sieger
Adobe Fresko
komplex (aber ähnlich zu anderen Adobe-Programmen)
(mehr Auswahl)
(mehrere, aber insgesamt gleiche Funktionen wie bei Procreate)
Procreate
aufgeräumt
Generell findest du in beiden Programmen ähnliche Werkzeuge, Menüs und Steuerungsoptionen.

In Adobe Fresko und Procreate kannst du gleichermaßen über verschiedene Ebenen deine Kunstwerke nicht-zerstörerisch aufbauen. Über mehrere Ebenenoptionen wie Masken und Ebenenmodi kannst du die Ebeneninhalte noch präziser anpassen bzw. steuern und beide Programme verfügen über eine Vielzahl an Touch-Optionen zur intuitiven Steuerung.
Adobe Fresko Oberfläche
Procreate Oberfläche
Allerdings bietet Procreate deutlich mehr Optionen zur Individualisierung der Gesten (zum Beispiel ein komplett individualisierbares Quick-Menü und ein Kopier-Menü) und eine deutlich übersichtlichere Oberfläche. Nahezu alles erklärt und findet sich auf dem ersten Blick, was dir den Einstieg in das Programm massiv erleichtert.

Adobe Fresko wirkt dagegen mit der größeren Anzahl an Icons, Werkzeugen und verschachtelten Menüs teilweise überladen. Insbesondere die aufgeteilten Ebenenmenüs und die schier endlos lange Liste an Ebenenaktionen schrecken eher vor der Nutzung ab. Hier musst du geduldig bleiben, um dich zunächst an die Benutzeroberfläche zu gewöhnen.

Das Gute ist: Die Oberfläche ist ähnlich aufgebaut wie andere Adobe-Programme wie etwa Photoshop, Illustrator & co. Wenn du also bereits mit anderen Adobe-Programmen arbeitest, wirst du auch in Adobe Fresko einen schnellen Einstieg finden und ohne Umdenken zwischen den verschieden Programmen hin und her wechseln können – eine massive Workflow-Erleichterung gegenüber Procreate.

Mein Fazit — Benutzeroberfläche & Gesten

Adobe Fresko ist ähnlich komplex aufgebaut wie andere Adobe-Programme, was den Workflow in Kombination mit diesen anderen Programmen massiv erleichtert, aber den leichteren Einstieg und die übersichtlichere Oberfläche bietet eindeutig Procreate.

Da die Benutzeroberfläche jedoch primär eine Sache der Gewöhnung ist, würde ich diesem Kriterium keinen allzu großen Wert beimessen.

Adobe FRESKO vs. Procreate

4.) Anwendung: Digital Zeichnen & Malen

Die Benutzeroberfläche (UI & UX Design) der beiden Zeichenprogramme ist unterschiedlich aufgebaut und hat Auswirkungen darauf, wie gut du dich im jeweiligen Programm zurecht findest.
Pinsel-Werkzeug(e)
Pinseloptionen
Pinsel bearbeiten / erstellen
Pinsel importieren
Radierer
Farbauswahl-Menü
Pipette
Wischfinger / Pinsel
Fülleimer-Werkzeug
Stiftdruck einstellbar
Zeichenhilfen
Vollbildmodus
Sieger
Adobe Fresko
Pixelpinsel, interaktive Pinsel, Vektorpinsel, tolle Standards (deutlich mehr in Premium)
»in Begrenzungen malen«-Option einzigartig
Pinseleinstellungen
(nur bei Premium)
direkt als Werkzeug mit mehr Optionen
Raster, Perspektive, Lineal & Formen
unentschieden
Procreate
Pinsel-Werkzeuge, tolle Standards
Pinsel-Studio (mehr Optionen)
mehr Farbwähler zur Auswahl
indirekt als Option
zusätzlich Symmetrie
unentschieden
Generell verfügen sowohl Adobe Fresko als auch Procreate über alle notwendigen Werkzeuge und Einstellungen, die du zum digitalen Malen & Zeichnen standardmäßig benötigst.

 

Du kannst bei beiden auf ähnliche Weise Farbe auswählen (bei Procreate mit ein paar zusätzlichen Farbwählern), diese mit dem Pinselwerkzeug auftragen, mit dem Wischfinger verblenden, mit dem Radierer entfernen, über die Pipette eine andere Farbe von der Leinwand aufnehmen und einen kompletten Bereich mit dieser Farbe füllen. Darüber hinaus kannst du dir mit einigen Zusatzoptionen wie Zeichenhilfen und Füllwerkzeug deinen Workflow beschleunigen.
Fresko Schmetterling
Procreate Schmetterling
Der größte Unterschied liegt wohl im Bereich der Pinsel. Procreate’s Pinsel-Studio kommt mit mehr Einstellungsoptionen als Fresko und du kannst auch eigene Pinsel importieren, was bei Fresko nur in der Premium-Variante funktioniert. Aber das sind meiner Meinung nach nur winzige Mankos.

Dem gegenüber stehen Freskos vielfältigere, teils bessere Standard-Pinsel (zum Beispiel gibt es viele tolle Halbton-Raster-Brushes für Comic-Künstler) und vor allem viele einzigartige Pinsel-Varianten und Pinsel-Zusatzoptionen.
Interaktive & Pixel-Pinsel in Fresko
Pixel vs. Vektor Pinsel in Fresko
So kannst du klassisch mit Pixel-Brushes malen, aber eben auch mit interaktiven Pinseln und Vektor-Pinseln. Bei interaktiven Pinseln wie Aquarell- und Öl-Pinseln kannst du mit Hilfe von Adobes KI Striche malen, die wie echte Farbe verlaufen und so näher an den Look traditioneller Kunstwerke heran reichen, als es normale Pixel-Brushes je könnten. Mit Vektor-Pinseln auf der anderen Seite kannst du tatsächlich auch Vektor-Grafiken erstellen, die sich ohne Qualitätsverlust beliebig skalieren lassen – perfekt für Logos, Letterings, Linienzeichnungen generell & mehr. Darüber hinaus bietet Fresko die einzigartige Möglichkeit ohne Auswahl oder Masken direkt innerhalb von Begrenzungen zu malen, was sehr viel Zeit und Frust sparen kann.

All diese großartigen Möglichkeiten bietet Procreate nicht und ich muss sagen dass diese wirklich ziemliche Game Changer sind.

Der einzige Negativpunkt, der mich bei Fresko in Anbetracht der Illustrationsmöglichkeiten aktuell in der Tat stark stört, ist die fehlende Symmetrie-Option. Beide Programme bieten tolle Zeichenhilfen, um leichter Striche & Formen zu zeichnen. Aber du kannst in Fresko aktuell nicht gespiegelt zeichnen. Das ist tatsächlich eine Option, die ich in Procreate nicht mehr missen möchte. Aber Hoffnung besteht: Denn immerhin wurde diese Option bereits als „in Entwicklung“ angekündigt.
Procreate Symmetrie

Mein Fazit — Anwendung: Digital Zeichnen & Malen

Am Ende entscheidet eher deine persönliche Präferenz über die Auswahl bei diesem Kriterium, da beide Programme ähnlich gut zum digitalen Zeichnen & Malen geeignet sind.

 

  • Legst du Wert auf die symmetrische Zeichenhilfe und maximale Kontrolle über deine Brushes, wähle eher Procreate.
  • Legst du mehr Wert auf echt wirkende und bereits vielfältig voroptimierte Pinsel sowie zusätzliche nützliche Funktionen, wähle eher Adobe Fresko.

Adobe FRESKO vs. Procreate

5.) Anwendung: Bildbearbeitung

Beim Schaffen von digitaler Kunst haben wir vor allem einen entscheidenden Vorteil: Wir können unsere Werke jederzeit mit einzigartigen digitalen Werkzeugen und Optionen bearbeiten, wenn nicht sogar zu gänzlich neuen Werken umformen, ohne dabei das Werk selbst zu zerstören oder es neu erstellen zu müssen.

Und auch hier gibt es wieder feine Unterschiede zwischen den Programmen.
Auswahl-Werkzeug
Transformations-Werkzeug
Text-Werkzeug
Formen-Werkzeug
Bilder einfügen
Zuschneiden
Einstellungsebenen
Filter & Effekt-Anpassungen
Sieger
Adobe Fresko
mehr & bessere Optionen / z.B. Auswahlpinsel
Standards & eigene aus Adobe Capture einfügbar
unentschieden
Procreate
mit Gitter-Funktion
sehr viele
unentschieden
Prinzipiell verfügen sowohl Adobe Fresko als auch Procreate über die wichtigsten Standard-Werkzeuge zur Bildbearbeitung. In beiden Programmen kannst du Bildbereiche mit verschiedenen Werkzeugen auswählen und diese mit verschiedenen Transformations-Werkzeugen anders positionieren & umformen. Außerdem kannst du in beiden Schriftzüge mit einem einfachen Text-Werkzeug und Bilder über ein separates Menü hinzufügen (bei Fresko deutlich umfangreicher mit der Anbindung an die Creative Cloud & CC-Bibliotheken).
Während du jedoch in Fresko bessere Optionen bei der Auswahl hast (Malauswahl & Zauberstab deutlich besser als automatische Auswahl bei Procreate), gibt es nur bei Procreate das Transformations-Werkzeug mit der Verzerren-Option – eine kleine aber mächtige Option, mit der du ausgewählte Elemente viel individueller umformen kannst. Jedoch hast du bei beiden Programmen die Verflüssigen-Option, womit du eine ähnliche Optik auf Umwegen erzeugen kannst. Daher fällt dieser Unterschied nicht allzu stark ins Gewicht.
Gitter Transformation Procreate
Deutlich interessanter wird es bei Anpassungs-Optionen abseits dieser Standard-Werkzeuge. Während Procreate mit einer Vielzahl unterschiedlichster Anpassungen / Filter wie Farbbalance, Kurven, Unschärfe etc. aufwartet, findest du bei Fresko zwar an sich gar keine Filter, dafür aber die weitaus mächtigeren Einstellungsebenen.

Das heißt: Ja, du kannst in Procreate deine Bilder stärker bearbeiten als in Fresko. Aber einerseits sind viele der Anpassungsoptionen sehr speziell und nur selten wirklich notwendig. Zum Beispiel wirst du nur selten wirklich einen Glitch-Störungseffekt benötigen. Andererseits werden Bearbeitungen durch die Anpassungen in Procreate direkt auf das Gemalte angewandt, sodass du sie zu einem späteren Zeitpunkt nicht wieder ohne Weiteres rückgängig machen kannst. Einmal zum Beispiel eine Ebene mit »Farbton, Sättigung & Helligkeit« umgefärbt, bleiben die Striche auf der Ebene auch so, wenn du nicht sofort einen Schritt zurück gehst anstatt weiterzumalen.

Die Einstellungsebenen in Fresko erstellen dagegen nämlich die Anpassungen auf einer separaten Ebene, die sich jederzeit wieder löschen und damit Änderungen rückgängig machen lassen. Schön wäre, wenn in Zukunft noch weitere Einstellungsebenen hinzukämen, klar, aber allein diese Möglichkeit ist für mich den Procreate-Anpassungen haushoch überlegen.
Procreate Anpassungen
Fresko vor Einstellungsebene
Fresko nach Einstellungsebene
Außerdem erhältst du in Fresko mit dem »Formen-Werkzeug« auch die einzigartige Möglichkeit, beliebig skalierbare Stempel über deinem Werk zu platzieren und damit dein Werk zu verschönern oder gänzlich neu aufzubauen inkl. Auswahl-Option des Stempels. Bei den Formen-Vorlagen selbst erhältst du standardmäßig ein paar in Fresko inklusive (wie Comic-Blasen / Effekte, Typografische Dekoelemente & Florals), ansonsten kannst du aber mit dem Partner-Programm »Adobe Capture« komplett eigene Vorlagen erstellen und Programm-übergreifend verwenden – zum Beispiel eigene Signaturen, eigene Muster und Ähnliches. Da Procreate ein rein Pixel-basiertes Programm ist, fällt diese Option komplett weg.
Formen-Werkzeug Fresko
Was Procreate dafür wiederum deutlich besser macht ist die Bearbeitung der Leinwand. In Procreate kannst du dein Werk auch nach dem Erstellen noch einmal mit der Option »Beschneiden & Größe ändern« nachträglich anpassen. Warum auch immer, aber in Fresko fehlt diese Zuschneiden-Funktion bisher leider komplett. Das finde ich wirklich sehr ärgerlich und ansonsten wäre Fresko in dieser Kategorie der Sieger. Ein Workaround: Alle erstellten Ebenen-Inhalte auf eine neue Leinwand mit den gewünschten neuen Dimensionen kopieren.
Procreate Beschneiden

Mein Fazit — Anwendung: Bildbearbeitung

Auch hier sind die beiden Zeichenprogramme wieder ähnlich gut zum Bearbeiten deiner Werke geeignet, sodass du dich wieder nach deinen persönlichen Präferenzen entscheiden musst. Was ist dir wichtiger bzw. was verwendest du öfter?

 

  • Willst du deine Werke stärker bearbeiten anstatt malen und schneidest du deine Werke öfter zu? Dann könnte Procreate die besser Wahl sein.
  • Willst du eher nur allgemeine Anpassungen vornehmen, diese aber jederzeit wieder rückgängig machen können und magst du die Arbeit mit Stempeln sowie gemalten Selektionen? Dann könnte Adobe Fresko die besser Wahl sein.

Adobe FRESKO vs. Procreate

6.) Anwendung: 2D Animation

Wenn du deine Werke mit 2D-Animationen in Bewegung versetzen möchtest, wird dir ein Programm deutlich besser gefallen.
Frame to Frame Animation
Animations-Optionen
Pfad-Animation
Sieger
Adobe Fresko
mehrere Ebenen mit verschiedenen Animationen möglich
Procreate
Sowohl in Procreate, als auch in Adobe Fresko kannst du über einen integrierten Assistenten Frame-to-Frame Animationen erstellen. Sprich: Du zeichnest in verschiedenen Frames die verschiedenen Phasen einer Bewegung deiner Animation – zum Beispiel die verschiedenen Flügel-Positionen innerhalb einer Flug-Animation.
Allerdings wirst du dabei in Adobe Fresko viel mehr Freude haben, da dir mehr & bessere Optionen zur Verfügung stehen. Einerseits kannst du verschiedene Animationen innerhalb der selben Leinwand erstellen, da alle Frames einer Animation auf einer Ebene angelegt werden. Bei Procreate sind die Ebenen deiner Leinwand selbst die Frames, wodurch du nur eine Animation pro Leinwand erstellen kannst.

Andererseits kannst du mit der einzigartigen Option »Pfad« in Fresko deine gezeichnete Animation zusätzlich auf einem anschließend gezeichneten Pfad bewegen lassen – wie etwa ein fliegendes Tier, dessen Flügelschlag die eigentliche Animation ist, welches du durch den Pfad nun noch in eine bestimmte Richtung fliegen lässt.
Fresko Animation
Fresko Animation
Procreate Animation

Mein Fazit — Anwendung: 2D Animation

Die Animations-Funktion ist in Adobe Fresko intuitiver und umfangreicher eingebaut, weshalb du auch dieses Zeichenprogramm wählen solltest, wenn es dir primär um das Zeichnen von Animationen geht.

Adobe FRESKO vs. Procreate

7.) Anwendung: 3D Kunst

Digitale Kunst hört nicht bei 2D auf! Mit 3D Modellen kannst du dich noch kreativer austoben, deinen 2D-Workflow verbessern oder erweitern. Hier ist der Unterschied eindeutig.
3D Texture Painting
Sieger
Adobe Fresko
Procreate
ohne UV-Mapping & 3D-Modeling
Hier können wir es kurz machen: Procreate besitzt 3D-Optionen. Fresko nicht.
Allerdings muss dazu gesagt werden: 3D Modellieren kannst du in Procreate NICHT. Du kannst darin lediglich fertige Modelle mit fertiger UV-Map (!) bemalen (= Texture Painting) und die Texturen zur Weiterbearbeitung exportieren. Daher würde ich diese Funktion nur als bedeutend einstufen, wenn du bereits in einem anderen 3D-Programm wie Blender 3D oder Nomad Sculpt arbeitest und du deinen Workflow, was das Texture Painting anbelangt, vereinfachen möchtest.

Adobe FRESKO vs. Procreate

8.) Datei Management & Export

Egal, was du in einem Zeichenprogramm erschaffst: Die Datei deines Werkes muss irgendwo gespeichert werden und am Ende willst du dein Werk zur Weiterverwendung sicherlich auch lokal oder anderorts exportieren. Dieses Datei-Management unterscheidet sich hier wieder in einigen wesentlichen Punkten.
Farbprofile
Speichern von Programm-Dateien
Export-Formate
Zeitraffer-Export
Livestream
Mit anderen teilen (Dokument freigeben & Kommentarfunktion)
Sieger
Adobe Fresko
nur RGB aktuell
nur über Cloud, dafür ungehinderter Workflow zwischen Adobe-Programmen
unentschieden
Procreate
RGB und CMYK
auch extern möglich
unentschieden
Die gute Nachricht vorweg: Du kannst in beiden Programmen deine Dateien in allen gängigen Formaten exportieren (jpg, png, psd, pdf für Bilder und mp4, gif und png für Animationen) und bei beiden lassen sich Zeitraffer vom Entstehungsprozess deiner Werke aufzeichnen & speichern.
Und gerade bei Adobe Fresko wird dir die eventuelle Kompatibilität zu anderen Adobe-Programmen zu Gute kommen, da du Kopien auch direkt in anderen Programmen wie Adobe Illustrator öffnen kannst. Außerdem einzigartig: Nur in Fresko kannst du dein Dokument mit anderen Nutzern teilen, Feedback in einer Kommentar-Sektion veröffentlichen und sogar einen Livestream von deiner Arbeit direkt innerhalb von Fresko starten, der auf Behance geteilt wird. An sich tolle Features, die Fresko auch zum klaren Sieger machen würden, wären da nicht einige starke Mankos.

 

Denn die schlechte Nachricht: Aktuell können deine Dateien in Fresko nicht lokal auf dem Gerät, sondern lediglich in der Cloud gespeichert werden, die je nach Abo-Variante begrenzt ist. Schon einmal ärgerlich, aber wäre noch verschmerzbar, wenn du ohnehin Cloud-Nutzer bist. Deutlich schwerer wiegt jedoch die Tatsache, dass du Werke nur mit dem RGB-Farbprofil erstellen kannst, nicht mit CMYK. Keine Ahnung, was sich Adobe dabei gedacht hat, aber das macht deine Werke nicht bzw. weniger für den Druck geeignet bzw. müsstest du in einem anderen Adobe-Programm wie Photoshop deine Werke immer wieder im CMYK-Modus gegenchecken, was sehr umständlich und unschön ist.
Export Procreate
Export Fresko

Mein Fazit — Datei Management & Export

Adobe Fresko bietet einige einzigartige Export-Funktionen, leider versäumt es zwei wichtige Grundlagen (CMYK-Support und lokales Speichern von Bearbeitungsdateien), weshalb es hier erneut ein Unentschieden gibt. Wenn du ohne CMYK-Profil nicht auskommst, ist aktuell allerdings Procreate der klare Sieger für dich.

Adobe FRESKO vs. Procreate

9) Adobe Photoshop (iPad) vs. Adobe Fresko

Vielleicht fragst du dich: Was ist eigentlich mit Adobe Photoshop? Das hat es ja auch auf dem iPad! Wie schneidet dieses im Vergleich zu Adobe Fresko und Procreate ab bzw. worin unterscheidet es sich? Hier die Antwort!
Pinsel
Zeichenhilfen
2D Animation
Farbwähler
Transformation
Auswahl
Filter / Effekte
Einstellungsebenen
Zuschneiden
Füll-Werkzeug
Klon-Werkzeuge
Korrektur-Werkzeuge
Formen-Werkzeug
Sieger
Adobe Fresko
mit Historie / Farbspeicheroption & Farbring
zusätzlich Verflüssigen
zusätzlich Pinsel-Auswahl
nur Wischfinger
Adobe Photoshop (iPad)
zusätzlich Schnell- und Objektauswahl + Motiv auswählen & Hintergrund entfernen
mit Verlaufseinstellung
Abwedler, Nachbelichter, Schwamm
In einem separaten Review-Video habe ich Adobe Photoshop auf dem iPad bereits detailliert vorgestellt.

 

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass Adobe Photoshop auf dem iPad nicht mit Adobe Photoshop auf dem Desktop zu vergleichen ist. Es handelt sich um ein deutlich schwächeres, unausgereiftes Programm, welches (zumindest aktuell) in Sachen Bildbearbeitung recht mager ausgestattet ist und sich mehr zum digitalen Skizzieren eignet, wenn überhaupt.
Aber wenn wir jetzt die Ausstattung zwischen Adobe Photoshop (iPad) und Adobe Fresko vergleichen, bietet Fresko deutlich mehr bzw. nützlichere Optionen zum digitalen Zeichnen, Malen und Skizzieren.

  • Der Umfang und die Art der Pinsel ist in Fresko einzigartig.
  • Du kannst Farben als Swatches zur späteren Wiederverwendung abspeichern.
  • Mit der Verflüssigen-Option kannst du Bildteile leichter transformieren.
  • Aber vor allem bekommst du nur hier einen Animationsassistenten sowie nützliche Zeichenhilfen, Form-Werkzeuge und Einstellungsebenen.
Auf der anderen Seite bietet Adobe Photoshop (iPad) das in Fresko fehlende Zuschneiden-Werkzeug, kommt mit mehr Bildbearbeitungs-Werkzeugen wie Abwedler und Nachbelichter und beim Füllwerkzeug kannst du ebenfalls auf Verlauf umstellen. An sich nützliche Funktionen, aber nicht so wichtig wie die Dinge zuvor.

Mein Wunsch wäre, diese Funktionen von Adobe Photoshop (iPad) in Adobe Fresko zu integrieren. Dann wäre Fresko noch deutlich näher an Procreate dran.

Mein Fazit — Fresko vs. Photoshop (iPad)

Adobe Fresko ist Adobe Photoshop (iPad-Variante) deutlich überlegen, was das digitale Malen & Zeichnen anbelangt. Bei der Desktop-Variante ist Adobe Photoshop aber nach wie vor beiden Programmen haushoch überlegen für sämtliche hier aufgeführte Anwendungen.

Adobe FRESKO vs. Procreate

10) Mein Gesamt-Fazit: Procreate oder Fresko?

Wie du gesehen hast, war es nicht einfach, die Kriterien zu vergleichen. In vielen Punkten ähnelten sich die Programme Adobe Fresko und Procreate stark bzw. unterschieden sich oft nur minimal oder in einzigartigen Merkmalen.

 

So lässt sich zuerst sagen: Adobe Fresko und Procreate sind beides ausgezeichnete Programme zum digitalen Malen, Zeichnen und einfache Bildbearbeitung sowie Animation. Kurz: deine digitalen Skizzenbücher für unterwegs.

 

Und Adobe Fresko ist für sich betrachtet ein überraschend gutes digitales Zeichenprogramm mit einigen einzigartigen Features, die ihresgleichen suchen – vor allem im Bereich der natürlichen Pinsel.
Kompatibilität
Preis
Benutzeroberfläche
Anwendung: Zeichnen & Malen
Anwendung: Bildbearbeitung
Anwendung: Animation
Anwendung: 3D
Datei Management & Export
Genereller Sieger
Adobe Fresko
Präferenzfrage
unentschieden
unentschieden
nicht vorhanden
unentschieden
Procreate
Präferenzfrage
unentschieden
unentschieden
unentschieden
Dennoch gab es ein paar entscheidende Merkmale mehr (vor allem den Preis, die Benutzeroberfläche und die 3D-Funktionalität), die Procreate zum reinen Punkte-Sieger in diesem Vergleich erklären.

Da dieser Sieg jedoch sehr knapp war und bei vielen Kriterien eine Präferenz-Wahl von dir als Nutzer getroffen werden muss, hier noch eine detaillierte Auswertung:

  • Procreate ist (eher) für dich geeignet, wenn du nur ein iPad besitzt, mehr Pinsel- und Bildbearbeitungs-Funktionen, 3D Texturing und CMYK-Farbmodus benötigst und du keine anderen Adobe-Programme benutzt bzw. keine Lust auf ein Abo-Modell hast (abgesehen vom kostenlosen Fresko).
  • Adobe Fresko ist (eher) für dich geeignet, wenn du ein iPad oder anderes Windows-Gerät besitzt, du natürlicher und in Vektorformat mit Pinseln malen möchtest, du gern stempelst, du einen besseren 2D-Animations-Assistenten möchtest und gleichzeitig bereits mit anderen Adobe-Programmen arbeitest bzw. kein Problem mit dem Abo- und Cloud-Modell hast.

Aber egal, wie du dich entscheidest: Beides sind TOP Programme, mit denen du sehr gut als digitaler Künstler arbeiten kannst.
Hinweis: Wenn du das möchtest, findest du in meinem kostenlosen Zeichner-Kit Tutorials, durch die du deine erste Zeichnung sowohl in Procreate, als auch in Adobe Fresko und anderen Programmen erstellen kannst.

 

Und ich bin mir sicher, dass Adobe hier aktuell noch jede Menge Potential verschwendet, da es für eine Überholung von Procreate (abgesehen vom Preis-Modell) primär nur an einigen Grundfunktionen mangelt, die bereits in anderen Adobe-Programmen vorhanden sind (Adobe Photoshop iPad & Desktop).

 

Eine Implementation sollte also nicht sonderlich schwer fallen und einige der in Fresko fehlenden Features wurden auch bereits angekündigt. Es bleibt also spannend, wie sich die Programme und dieses Ranking in Zukunft entwickeln werden.

 

Aber das war es nun erst einmal mit dem Review. Ich hoffe er hat dir gefallen.
Frage an dich: Findest du Fresko oder Procreate besser und wieso bzw. was nutzt du?
Und zuletzt: Welches digitale Zeichenprogramm soll ich als Nächstes testen?

 

Ansonsten gilt wie immer: Bleib kreativ und bis bald!

Über die Autorin

Sandra Süsser – The Coaching Artist

Ich schaffe Kunst und helfe gleichzeitig anderen kreativen Menschen, ein ganzheitlich erfolgreiches und glückliches Leben zu führen.

Du willst mehr kreativen Input? Kannst du haben 🙂

 

  • Newsletter – exklusive Tipps, Rabatte (inkl. kostenlosen Kurs »Zeichner-Kit«, Brushes & mehr)
  • S-Art School Online-Kurse für deine kreative Weiterbildung als digitaler Künstler
  • YouTube – Kostenlose Tipps & Tutorials für Kreative
  • S-Art Community – Verbinde dich mit mir und anderen kreativen Gleichgesinnten auf Discord!

Weitere Beiträge

Handlettering Layout und Komposition – Buch Review

Du möchtest Handlettering von Grund auf lernen oder dich darin verbessern? Dann schau dir unbedingt einmal dieses Buch an!
Buchempfehlungen für Kreative 2020

12 Bücher: Zeichnen lernen & Persönlichkeitsentwicklung für Kreative

Nutze meinen 1-Jahres-Leseplan mit 12 Buchempfehlungen, um zeichnen zu lernen und deine kreative Persönlichkeitsentwicklung voranzutreiben.

Handlettering mit Procreate – Pavo Ivković [Buch Review]

Ein Buch-Review zum Thema digitales Handlettering mit Procreate auf dem iPad – inklusive Handlettering Beispiele.

Grafiktablett Vergleich – XP PEN Deco Pro vs. WACOM Intuos Pro

Welches Grafiktablett ist besser für digitale Zeichner – das XP Pen Deco Pro oder das Wacom Intuos Pro? Im Blog erhältst du einen detaillierten Vergleich!

What they don’t teach you in art school [Buch Review]

Was sie dir in der Kunstschule NICHT erklären – das erfährst du in Will Terry’s Buch, welches ich in diesem Beitrag reviewed habe.

* = Affiliate Links. Damit unterstützt du meine Projekte ohne selbst mehr zu zahlen!
So kann ich noch mehr kostenlose Beiträge, die wir beide lieben erstellen. Ein Win-Win für beide Seiten 

Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sichere dir meine digitalen Pinsel & mehr!

Melde dich jetzt für meinen Newsletter an und du erhältst meine Zeichen-Pinsel & Habit Tracker als kostenloses Willkommensgeschenk.

Außerdem erhältst du darüber wöchentlich wichtige Updates zu meinen Kreativ- und Kurs-Projekten, exklusive Boni, Rabatte und kreative Tipps für deinen eigenen Weg als Künstler!

Datenschutz*

Hinweise zu der von der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, dem Einsatz von Cleverreach, Protokollierung der Anmeldung und deinen Daten sowie zu deinen Widerrufsrechten findest du in der Datenschutzerklärung.

* = Pflichtfelder

© 2024 Sandra Süsser

Alle Rechte vorbehalten

 

Folge mir

S-Art School – Kurse für Kreative

Instagram – Digitales Skizzenbuch

Youtube – Kreativ-Tipps & Inspiration

Discord – Kreative Community

 

Kontakt

Schreibe mir gern eine E-Mail an: sandra.suesser@web.de 

Impressum

Datenschutz

Pin It on Pinterest

Share This