Hi, ich bin Sandra Süsser

Digital Artist & Coach für Kreative

Als „The Coaching Artist“ schaffe ich Kunst und helfe gleichzeitig anderen kreativen Menschen, ein ganzheitlich erfolgreiches und glückliches Leben zu führen.

The Coaching Artist - Sandra Süsser

Ich wünsche mir eine Welt, in der vielseitig interessierte Kreative – entgegen des üblichen Klischees – ein erfülltes, psychisch gesundes und persönlich sowie beruflich erfolgreiches Leben führen können.

Denn ich habe selbst die harten Zeiten des Künstler-Daseins erlebt und weiß, wie verloren man sich fühlen kann. Herkömmliche Schulen und Kunst-Akademien schaffen es meiner Meinung nach nicht, Kreative dabei so zu fördern und zu unterstützen, wie sie es bräuchten.

Kunst & Persönlichkeitsentwicklung

Mit meinen Blog-Artikeln, Videos, Büchern, Coachings und Online-Kursen erschaffe ich deshalb eine Online-Schule für Kreative, die dir das vermittelt, was dich wirklich weiter bringt: Art-, Life- und Business-Skills für ein ganzheitlich erfolgreiches Kreativ-Leben.

Was andere sagen

Zum Kurs:

Der Kurs hat mich bis jetzt perfekt aufgenommen. Auch wenn ich schon seit längerem beruflich zeichne, habe ich das Gefühl bei diesem Kurs nochmals echt was dazu zu lernen. Der Inhalt ist super strukturiert und bietet die perfekte Basis. Mit ihrer sanften und tollen Art bringt Sandra einem das Zeichnen wundervoll bei. Auch die Grafiken sind sehr einprägsam und unterstützen mich beim Merken. Es macht sehr viel Spaß. Ich bin gespannt wie sich meine Zeichnungen zum Ende des Kurses verändern werden.

Stella Raith

Animationskünstlerin

Zum Buch:

Routinen sind langweilig? Dieses Buch beweist das Gegenteil!

Sandra Süsser hat mit ihrem Buch ein erstaunlich detailliertes Werk geschaffen, das jedem kreativ Schaffenden eine magische Toolbox voller Werkzeuge an die Hand gibt, mit welchen sie das Optimum aus ihrem Arbeitstag, aber auch ihrem Leben im Allgemeinen herausholen können.

Tina Grusch

Illustratorin

Zum Kurs:

Wenn man die Angst vor dem Zeichnen eines Porträts verlieren möchte, sollte man sich unbedingt bei diesem Kurs anmelden! Ich habe mich bis jetzt immer um das Zeichnen eines Porträts herum gemogelt … damit ist jetzt Schluss. In diesem Kurs werden nicht nur künstlerische Aspekte angesprochen (wie sollte man etwas zeichnen) sondern auch „warum ist das so?“, was das Verstehen und Umsetzen deutlich vereinfacht. Durch ein gut gewähltes Sprechtempo macht es sehr viel Spaß zuzuhören und dabei zu bleiben. Im gesamten Kurs steckt viel Liebe zum Detail, welches sich in den einzelnen Videos, als auch in den bereitgestellten Arbeitsblättern zeigt. Vielen Dank für diesen tollen Kurs!

Elisabeth Popp

Meine Geschichte

Wenn es nicht mehr tiefer geht….

2017 hatte ich das wohl größte Tief in meinem Leben erreicht. Über die Jahre hatten sich bei mir so viele negative Denk- und Handlungsgewohnheiten angesammelt, dass mein Leben völlig außer Kontrolle geriet.

 

Ständig machte ich mir über alles Sorgen, hatte starke Selbstzweifel und all das wurde verstärkt durch mein kreatives Studium, in dem ich mich leider immer mehr wie ein Alien fühlte. Ich hatte andere Werte und musste mich verbiegen, um wenigstens etwas dazuzugehören, obwohl ich nicht einmal wusste, was ich wollte.

 

Das mag vielleicht im ersten Moment banal klingen, aber dadurch geriert mein Leben in eine Abwärtsspirale. Ich wurde stark depressiv. Daraufhin zeichnete ich nicht mehr, verlor damit meine Passion und jegliche berufliche Perspektive. Dazu kamen Schlafstörungen, Panikattacken und insgesamt lebte ich auch immer ungesünder, wodurch ich auch körperlich schwer krank wurde.

 

Schließlich entfernte ich mich immer weiter von anderen und von mir selbst. Ich verlor meine Freunde und, last but not least, auch meinen Partner.
Das war dann der letzte Punkt, wo ich dachte: Ich bin absolut nichts wert. Wofür soll ich überhaupt noch leben?

… dann ändere dich selbst

 

Und doch schreibe ich heute diese Zeilen hier. Denn wenn ich eines gelernt habe, dann das:
Wenn die Schmerzen groß genug sind, gibt man entweder ganz auf, oder man ändert sich.

The Coaching Artist - Sandra Süsser
Und das tat ich. Ich änderte meine GewohnheitenAnstatt zum Beispiel darauf zu warten, dass mir jemand anderes von außen eine Struktur für mein Leben gibt, gab ich sie mir selbst: indem ich beispielsweise eher und zu festen Zeiten aufstand, mir meine Tage plante und Ziele setzte.

 

Als nächstes habe ich eine Lesegewohnheit am Morgen aufgebaut und in zwei Jahren über 120 Sach- und Selbsthilfebücher gelesen. Das tat ich aber nicht der Anzahl wegen, sondern um meine Denkgewohnheiten gut reflektiert zu ändern und zu erkennen, was ich will.

 

Kleine Schritte, große Wirkung 

 

So habe ich Schritt für Schritt mein Leben wieder in die richtige Bahn gelenkt.
Ich habe mich wegen der Krankheit operieren lassen, gesündere Essgewohnheiten eingepflegt und angefangen, jeden Tag Sport zu machen – von wenigen Minuten bis zu einer ganzen Stunde.

 

Außerdem habe ich mich auch meiner Angst gestellt und wieder mit dem Zeichnen angefangen. So hatte ich es mir zum Ziel gesetzt, 1000 Porträts zu zeichnen und an diesem Projekt (1000 Character Portraits) täglich zu arbeiten.

 

Das ist auch ein gutes Beispiel dafür, wie Gewohnheiten Kreativität fördern – entgegen der üblichen Meinung „Routinen sind langweilig und machen unkreativ“. Wenn du nur alle paar Wochen etwas übst oder an einem Projekt arbeitest, wirst du immer einen großen inneren Druck spüren, Gutes abzuliefern. Übst du hingegen jeden Tag, fällt dir das Experimentieren & Fehler machen leichter. Du bewegst dich dadurch weg von Prokrastination und Perfektionismus. Aber das nur am Rande.

1000-Character-Portraits Projekt Ausschnitt
2019 habe ich das Projekt fertiggestellt und ich konnte darauf wunderbar neue Projekte aufbauen sowie meine kreative Leidenschaft wiedererwecken.

 

So habe ich zum Beispiel 3D Sculpting gelernt und aus dem Porträt-Projekt meinen ersten, großen Online-Zeichenkurs erstellt. Auch das hatte ich lange vor mir hergeschoben, weil ich Angst hatte, mich mit Ton- und Videoaufnahmen der Welt zu präsentieren. Generell habe ich alles gemacht, wovor ich Angst hatte. Denn wo die Angst ist, liegt auch oft dein Weg.

Porträt Zeichenkurs

Die Geburt von „The Coaching Artist“

Trotz all meiner neuen Einsichten brach ich mein Studium auch nicht ab, sondern beendete es mit dem Diplom in Kommunikationsdesign, weil ich mir die berufliche Möglichkeit einer Dozentenstelle und andere Optionen offen halten wollte. Denn ich hatte vor allem eines realisiert: Ich will nicht nur Art machen.

 

Das Zeichnen bzw. kreative Gestalten war schon immer meine Leidenschaft, ja.
Aber nicht nur das: Ich war auch schon immer vielseitig interessiert gewesen, strukturierte liebend gern Dinge, probierte Neues aus, las, schrieb und befasste mich mit den unterschiedlichsten Themen. Zudem wollte ich schon immer Menschen helfen. Ich wollte weiterbilden, beraten und dennoch kreativ sein.

 

Lange hatte ich mit dieser Vielseitigkeit Probleme. Ich konnte mich einfach nicht in einem klassischen 9–5 Job sehen oder überhaupt in nur EINEM Job mit einer Zukunft. Ich wollte alles tun und kam überhaupt nicht vorwärts.

Der Wandel

 

Erst als ich akzeptierte, dass ich nun einmal vielseitig interessiert bin (Stichwort: Scanner-Persönlichkeit; Renaissance-Seele), und der klassische Weg nichts für mich ist, ging es vorwärts. Ich machte mich auf die Suche nach einer Alternative – nach meinem Weg.

 

So entstand unterwegs die Idee zu „The Coaching Artist“. Da ich aus eigener Erfahrung weiß, wie schwer dieser Pfad des Lernens und der Selbstfindung sein kann, wollte ich neben eigenen, kreativen Arbeitsaufträgen, Abhilfe für andere Künstler schaffen. Ich wollte der Coach oder die helfende Hand sein, die ich selbst gern gehabt hätte und die man auch als Profi immer einmal wieder braucht.

 

Außerdem setzte ich mir aufgrund meiner Enttäuschung über das Bildungssystem das Ziel, eine eigene Schule zu erschaffen, die das Leben von Kreativen ganzheitlich betrachtet. Ich wollte Art-Skills lehren, die man als Künstler braucht (zum Beispiel: „Wie bediene ich Programm XY?“, Zeichnen lernen), aber auch die wichtigen Business-Skills, die die Schulen meist komplett vernachlässigen (zum Beispiel: „Wie vermarkte ich mich als Künstler? Wie gehe ich mit meinen Finanzen um?“). Zu guter Letzt sollten aber auch Life-Skills (zum Beispiel: „Wer bin ich und was will ich im Leben? Wie gehe ich mit Stress um? Wie baue ich mir effektive Gewohnheiten auf, die mir helfen, erfolgreich zu sein? Wie definiere ich überhaupt Erfolg für mich?“) ihren Platz finden, da sie die geringste Beachtung in unserem Gesellschaftssystem erfahren, aber eigentlich das Leben im Kern betreffen.

 

Es dauerte einige Zeit, aber schließlich machte ich mich Vollzeit selbständig und hier stehe ich nun – als Coach und Artist zugleich, der neben kreativen Aufträgen am Aufbau seiner Schule arbeitet und dabei ist, ein Buch zu veröffentlichen.

Meine Berufserfahrung / Klienten

  • seit 2018 selbstständig als Digital Artist & Coach
    • Game Art, Concept Art, Illustration, 3D Sculptures, Graphic & UI / UX Design (zum Art-Portfolio)
    • mehrere On- und Offline-Kreative-Workshops & Nachhilfeunterricht in Design
    • 2 Bücher geschrieben, 1 veröffentlicht (1 im Veröffentlichungsprozess)
  • 2 Jahre Game Artist & Graphic Designer (Werkstudent) bei creatale GmbH
  • 6 Monate Game Art Praktikum bei FFG / Kolibri Games
  • 8 Jahre Blogging auf „Sandra’s Art-Blog“
  • mehr als 10 Jahre Erfahrung im digitalen Arbeiten, mit Photoshop & Zeichnen
Sandra Süsser

Digital Artist & Creative Coach

Meine Ausbildung

  • 5 Jahre Kommunikationsdesign-Studium (Diplom) an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart
  • 1 Semester Austausch-Studium als Concept Artist & Graphic Designer an der Filmakademie Baden-Württemberg
  • Unzählige Onlinekurse, Game Jams, Konferenzen, Seminare & Workshops

Auszeichnungen & Veröffentlichungen

  • Award: Gen Zeo – Top Talent under 25 (2019) für meine Arbeit als Artist & Coach in der Kategorie „Digital“
  • Award: Sieger in der Kategorie Malerei beim 6ten Internationalen Kreativ-Wettbewerb (Ginkgo Award 2015) für eine Illustrationsreihe zum Thema „Gewaltprävention für Kinder und Jugendliche“
  • Veröffentlichungen: ImagineFX, Koneko, Cayow, TeenInk, The Rookies, etc.

Dieser neue Weg bereitet mir ehrlicherweise immer noch Angst, stehe ich doch zugegebenermaßen immer noch am Anfang meiner Reise. Aber ich weiß jetzt, dass ich alles schaffen kann, wenn ich nur dabei bleibe, reflektiere und hart, aber auch smart arbeite. Und das möchte ich dir ebenso mit auf den Weg geben. Denn..

The Coaching Artist bist DU

Nicht nur ich bin The Coaching Artist, sondern auch DU – das heißt, wenn du bereit dazu bist.

 

Ich werde mein Bestes geben und dir hier alles bieten, was du brauchst, um dein kreatives Leben zu verbessern und dein Potential zu verwirklichen. 
Noch besser und wirksamer funktioniert das aber, wenn ich das nicht allein tue.

 

Lass uns gemeinsam eine Community aus kreativen Menschen schaffen, die sich gegenseitig auf ihrem kreativen Weg unterstützen und sich selbst mehr liebevolle Aufmerksamkeit schenken. Denn wenn wir alle etwas sorgsamer mit uns selbst umgehen, färbt das auf unser Umfeld ab und wir machen die Welt ein Stückchen besser. Und das Klischee vom armen und gebrochenen Künstler können wir dann ganz nebenbei auch beseitigen.
Mein Credo: Erfolgreich kreativ? Das geht!

Dein nächster Schritt

Na, bist du jetzt nicht auch Feuer und Flamme endlich ins Handeln zu kommen?
Oder warst du es schon die ganze Zeit, aber irgendwie schaffst du dennoch nicht den ersten Schritt?

 

Weil mir Leute immer wieder schreiben, dass sie Probleme haben, mit ihren Projekten anzufangen oder sie durchzuhalten, habe ich dir eine kleine Liste mit meinen besten Tipps zum Thema Prokrastination zusammengestellt. Abonniere meinen Newsletter und erhalte diese Liste kostenlos sowie zahlreiche weitere Tipps für deinen kreativen Erfolg.

Hinweise zu der von der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, dem Einsatz von MailChimp, Protokollierung der Anmeldung und deinen Daten sowie zu deinen Widerrufsrechten findest du in der Datenschutzerklärung.

E-Mail-Adresse = Pflichtfeld

© 2019 Sandra Süsser – The Coaching Artist

Alle Rechte vorbehalten

 

Folge mir

Instagram

   Neuste Updates

Youtube

   Tutorials & mehr

Artstation

   Art Portfolio (EN)

 

Kontakt

Schreibe mir gern eine E-Mail an: sandra.suesser@web.de 

Impressum

Datenschutz 

Pin It on Pinterest